ONTOHY

Fraunhofer Kompetenzplattform für angewandte Wasserstofftechnologien

Zuwendungsgeber: Förderrichtlinie "STARK" des BMWi, BaFa
Partner: Fraunhofer IWU, Fraunhofer IWES
Laufzeit: 04/2021-03/2025
Fördervolumen IWES 6.000.000 €

 

  • Mit Betriebsbeginn des Hydrogen Lab Görlitz (HLG) fließen die Ergebnisse dort vorgenommener wissenschaftlicher, experimenteller (bis in den MW-Bereich) und simulationsgestützter Analysen in das Projekt ein.
  • so entsteht ein digitaler und fortlaufend wachsender Daten- und Wissensraum für KMU (kleine und mittelständische Unternehmen)
  • Er umfasst Werkzeuge, sogenannte Ontologien, um Wissen über anwendungsnahe Wasserstofftechnologien digitalisiert zu präsentieren und zu transferieren

Mit der daraus erwachsenden Kompetenzplattform können Unternehmen ihre Produkte mit Hilfe technischer, ökonomischer sowie ökologischer Daten passgenau testen, entwickeln, verifizieren und in den Wasserstoffkreislauf integrieren. Unterstützt wird dieses Projekt auch durch die Einbindung des HLG in das Lausitzer Wasserstoffnetzwerk »DurcH2atmen«.

Das Projekt gibt wichtige Impulse für den Strukturwandel in der Kohle-Region Lausitz und fördert die Modernisierung der regionalen Wirtschaftsstruktur und darüber hinaus.